Prekärotopia

Videoinstallation  I  41 Min  I   Deutschland 2019

1/8

PREKÄROTOPIA ist frei erfunden. Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden Personen sind jedoch keineswegs zufällig.

Die Künstlerinnen Beate Engl, Leonie Felle und Franka Kaßner spielen Speaker, Poupée und Trickster, die im System PREKÄROTOPIA zwischen Tanzeinlage und Abrissbirne leben. Der Titel des Stücks vereint „Prekariat*“ und „Utopie“ zu einer Art Kippfigur, in der zugleich Möglichkeit und Unmöglichkeit aufscheint.

Auch dramaturgisch und musikalisch ist das Stück von Gegensätzen und Brüchen gekennzeichnet: Mal individualistisch vereinzelt und misanthropisch, mal in solidarischer Euphorie gegen die bestehenden Bedingungen vereint, sind die Charaktere weder statisch noch prototypisch, sondern entwickeln sich im Laufe des Stücks – aufeinander zu und aneinander vorbei.

Künstler: Beate Engel, Leonie Felle, Franka Kaßner

Filme: Adrian Campean, Felix Flieger, Hagen Keller, Felix Press
Kuratorin: Stephanie Weber

Premiere: 30.03.19 19:00 Uhr im Kunstbau im Lenbachhaus München

  • Grey Instagram Icon
  • Grey Vimeo Icon

 © Adrian Campean  2019

Adrian Campean
Bildgestaltung  I  Fotografie